Grosche
Bild: Dirk Bogdanski

Der Abstandhalter

Erwin Grosche hält Abstand.

  • 18.02.18 Lippstadt, Studiobühne
  • 23.03.18 Zielitz, Theaterbühne
Bild: Harald Morsch

Warmduscherreport Vol. 3

Das Beste aus über 40 Jahren Kleinkunst.

Bild: Harald Morsch

Strumpf ist futsch

Erwin und Lisa lassen die Puppen tanzen.

Bild: Harald Morsch

Padermann

Ein Fünfteiler von Erwin Grosche.
Jetzt auf Youtube anschauen.

Bild: Harald Morsch

Der Abstandhalter

Annäherungen an Menschen, Tiere und Dinge.
Das neue literarische Kleinkunstprogramm von und mit Erwin Grosche.

Erwin Grosche bezaubert wieder sein Publikum. In seiner neuen Programm „Der Abstandhalter“ schärft der Magier des Minimalen, mit seiner ganz eigenen Art, unseren Blick für die kleinen Begebenheiten des Daseins. Von einer anrührenden Ästhetik sind die Bilder, die der Paderborner Kulturpreisträger entwickelt. Grosche steht einzig da mit seiner Kleinkunst. Seit mehr als 40 Jahren lehrt der Paderborner sein Publikum das Staunen über alltägliche Dinge. Er spielt dabei zarte Töne auf einem kleinen Kinderklavier, singt zum Akkordeon oder brummt zur Maultrommel.

Der Paderborner ist der Schöpfung auf der Spur und schafft sich seinen eigenen Kosmos. Auszeichnungen bekam er schon reichlich, den Deutschen Kleinkunstpreis nahm er gleich zwei Mal entgegen. Er ist der beständige Geheimtipp derer, die bereit sind, sich verzaubern zu lassen. Das ist höchst unterhaltsam, überraschend, tiefgängig und macht glücklich.

„Das kennen sie doch auch, dieses Schild bei der Sparkasse: „Bitte Abstand halten“. Ich rufe dann immer, wieso, ich dachte Geld stinkt nicht.“

In Finnland ist der Körperabstand bei Gesprächen ca. 80 cm, in Deutschland ca. 60 cm. Nur der Paderborner Erwin Grosche besteht auf einen Abstand von zwei Metern. Da wird (endlich) die Symbolik des Streuselkuchens erklärt, über das Ausgleiten in Dusche und Bad philosophiert, ein Wasserhut wird vorgestellt und wertvolle Tipps gegeben, wie man ein Leben aus der Ferne führen kann. Typisch Grosche eben.

„Meine Frau und ich sind seit dreißig Jahren glücklich verheiratet, aber wir sehen uns auch nur zwei Mal im Monat.“

Permalink
Bild: Harald Morsch

Warmduscherreport Vol.3

Erwin Grosche hat noch einmal die Glanzstücke und Lieblingsszenen aus über vierzig Jahren Kabarettgeschichte ausgepackt.

Das ist große Wortkunst und im besten Sinne des Wortes Kindertheater für Erwachsene. Manchmal staunt man am Ende, warum diese ganz eigene Sicht der Dinge einem noch nicht selbst eingefallen ist, findet auch noch die schrägste Perspektive ganz normal und wundert sich über nichts mehr.

Hier kann man sie noch mal erleben: Die Omis mit den neuen Gummistiefeln, die tanzenden Badekappen, die rockenden Nudeln, das athletische Spannbetttuch, die letzten Raucher. Das Kleine wird bei ihm ganz groß. Und das Große klein. Auf diese Weise verteilt er die Proportionen der Welt neu.

Oft sind es Gegenstände des Alltags, die er heranzitiert, um das Leben schöner zu machen. Hier wird sanft und subtil gestreichelt. Der Frühsport nach Getreidesorten, die stöhnende Kaffeemaschine, die Peter Sloterdijk Entspannungstasche.

Permalink
Bild: Linsensüppchen54 (J.Befeld)

Und Löffel zu Löffel ins Löffelfach

Eine musikalische Quatschlesung mit Erwin Grosche, einem Klavier (wird mitgebracht), einer Besteckschublade, einem Akkordeon, einer Gitarre, einem Elefanten (wird mitgebracht) und anderen Dingen, die lustig sind und Krach machen.

Jede Lesung beginnt einem Lied. Schnell werden die Kinder einbezogen. Da singt, klatscht und reimt man mit.

Erwin spielt dazu Klavier, singt auf der Gitarre und begleitet sich mit Akkordeon, Zahnbürsten und Besteckschublade. Grosche erzählt von verliebten Scheibenwischern, vom wütenden Tigerstuhl, vom lauten Gong, und warum der Löffel zu Löffel ins Löffelfach will.

"Der Reimerich Kinderlieb des 21. Jahrhunderts."
(Nicola Bardola)

"Der Enkel von Morgenstern und Dada macht die Poesie des Augenblicks fassbar."
(Hans ten Doornkaat, NZZ)

Permalink
Bild: Harald Morsch

Strumpf ist futsch

Erwin und Lisa Grosche lassen die Strumpfpuppen zur Musik von Antje Wenzel tanzen und alle Kinder tanzen mit.

Die lustige Geschichte vom Suchen und Finden, von Ordnung und Unordnung, mit vielen Liedern zum Mitsingen ist geeignet für Kinder ab 4 Jahren, aber auch Erwachsene haben ihre helle Freude an dem Spiel von Vater und Tochter.

Warum es geht?
Chaos im Kinderzimmer. Überall liegen Strümpfe herum. Dabei hat Fliege doch erst letzte Woche aufgeräumt. Oder war es vorletzte Woche? Plötzlich ertönt lautes Geschrei aus der Strumpfschublade, Socki kann sein Gegenstück, den linken Strumpf, nicht finden. Womöglich hat sogar Fliege ihn verschlürt? Um ihre Unschuld zu beweisen und auch, weil Suchen viel spannender ist als Aufräumen, macht Fliege sich auf den Weg, Strumpf zu finden. Eine abenteuerliche Reise beginnt durch Strumpfschublade, Hundehütte und Waschräume. Eine Waschmaschine spielt eine verdächtige Rolle und ein Pirat mit einer Wollmütze auch.

Die vielen Lieder zum Mitsingen sind ganz nach dem Geschmack der Kleinen, begeistert grölen und tanzen sie den Schleudergang-Song der Waschmaschine mit. Lisa Grosche, Schauspielerin aus Hamburg, spielt Fliege voller Überzeugungskraft und mit viel Witz. Erwin ist alles andere: Hund, Pirat, Junge, Strumpfpuppe und sogar die Waschmaschine. Die Grosches erwecken auf der Bühne ein Kinderzimmer voller Wunder zum Leben.

Permalink
Bild: Harald Morsch

Anne und die Bankräuber

Eine musikalische Lesung mit Erwin und Lisa Grosche. Für Grundschulkinder in der 3. und 4. Klasse.

Lisa Grosche spielt Anne und liest die Kapitel, die aus der Sicht von Anne geschrieben wurden. Erwin Grosche spielt die Bankräuber und liest die Kapitel, die aus der Sicht der beiden Gauner geschrieben wurden. Natürlich kann man zwischendurch dem Lied von den 10 Bankräubern lauschen, wir hören die Werbung für Bankräuber und staunen über Annes verrückte Bankräubernachrichten.

Die Lesung wird untermalt von einem Film, auf dem die jeweiligen Handlungsorte zu sehen sind. Der Paderborner Kinderbuchverlag hat den Kinderkultkrimi von Erwin Grosche wieder neu als Taschenbuch herausgebracht. Die Geschichte von Anne und Bruder Berti fesselte schon viele Kindergenerationen.

Permalink
Bild: Walter Ott

Paderborner Stadtspaziergang

Lassen Sie sich von Erwin Grosche „sein“ Paderborn zeigen. Informativ und ausgelassen erlebt man die PaderStadt in einem anderen Licht.

Viele Überraschungen erwarten selbst den, der schon alles über Paderborn zu wissen glaubte. Folgen Sie dem Kulturpreisträger auf seinem etwas anderen Stadtspaziergang durch Paderborn. Erleben Sie auf jeder Station Künstler, die ihnen die Domstadt auf ihre Weise nahe bringen werden. Lassen Sie sich überraschen.

Da wird in NRWs kleinstem Theater ein Schauspieler von der Entstehung der Welt sprechen, da verzaubert in der Bartholomäus Kapelle eine Musikerin mit einem Bach Musikstück, und und und. Erwin Grosche zeigt Ihnen auch nicht so bekannte Stellen einer Stadt, die mehr zu bieten hat als den Dom und das Dreihasen-Fenster. Stadtführung mit Erwin Grosche, Lisa Grosche, Heiko Grosche, Gogo Gemke, Walter Ott, v.a.m und Überraschungen: Eine ca. zweistündige Besichtigung vergeht viel zu schnell.

Wer nun im nächsten Jahr die neue Stadtführung mit Erwin Grosche und seinem Team planen möchte, sollte sich beeilen. Alle Stadtführungen sind in der Regel nach Bekanntgabe durch den Verkehrsverein innerhalb von Stunden ausverkauft.

Natürlich kann man in den Monaten Juli/August auch mit 35 Freunden und Bekannten eine eigene Stadtführung bei Erwin Grosche buchen.

Auf dieser Seite gibt es Kontaktmöglichkeiten, wo man Reservierungswünsche einplanen kann. Eine Groschestadtführung vermittelt Wissen, Spaß und tut einfach gut. Manchmal gibt es sogar einen berühmten Apfelkuchen zu essen.

Für 2018 sind wieder Stadtführungen geplant. Die genauen Termine werden hier noch bekannt gegeben.

Nähere Infos und Buchung privater Stadtspaziergänge:

Kulturbüro Nicole und Jürgen Ruppert GbR

Am Wasserberg 3
53343 Wachtberg

Tel. 0228 93484670
Fax 0228 93484679

kb@kulturbuero.info

Permalink
Bild: Christian Wilczewski

Bärenbude, Klassenzauber

Erwin ist seit vielen Jahren das Gesicht und die Musikkapelle der Bärenbude. Die solide puritanische Kontur von Lehrerumkleidekabinen in Grundschulturnhallen weiss er dabei stets zu schätzen.

Erwin und die beiden Kuschelbären Johannes (Dorothee Schmitz) und Stachel (Heiner Kämmer) sind regelmässig mit dem Bärentheater in Nordrhein-Westfalen unterwegs. Sie nehmen die jungen Zuschauer mit in die Welt der Klänge, der Musik und der Geschichten.

„Bärenbude Klassenzauber“ ist speziell für Vorschulkinder und Erstklässler gemacht und eingebettet in ein medienpädagogisches Projekt. Die Kinder hören und erzählen, malen, basteln, singen und können ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Höhepunkt des Projektes ist der Besuch des Bärentheaters an der Schule.

Permalink

Kleinkunst

Der Abstandhalter

Annäherungen an Menschen, Tiere und Dinge.
Das neue literarische Kleinkunstprogramm von und mit Erwin Grosche.

Warmduscherreport Vol.3

Erwin Grosche hat noch einmal die Glanzstücke und Lieblingsszenen aus über vierzig Jahren Kabarettgeschichte ausgepackt.

Erbauung

Paderborner Stadtspaziergang

Lassen Sie sich von Erwin Grosche „sein“ Paderborn zeigen. Informativ und ausgelassen erlebt man die PaderStadt in einem anderen Licht.

Kinderkram

Und Löffel zu Löffel ins Löffelfach

Eine musikalische Quatschlesung mit Erwin Grosche, einem Klavier (wird mitgebracht), einer Besteckschublade, einem Akkordeon, einer Gitarre, einem Elefanten (wird mitgebracht) und anderen Dingen, die lustig sind und Krach machen.

Strumpf ist futsch

Erwin und Lisa Grosche lassen die Strumpfpuppen zur Musik von Antje Wenzel tanzen und alle Kinder tanzen mit.

Anne und die Bankräuber

Eine musikalische Lesung mit Erwin und Lisa Grosche. Für Grundschulkinder in der 3. und 4. Klasse.

Bärenbude, Klassenzauber

Erwin ist seit vielen Jahren das Gesicht und die Musikkapelle der Bärenbude. Die solide puritanische Kontur von Lehrerumkleidekabinen in Grundschulturnhallen weiss er dabei stets zu schätzen.

Termine

28.12.17

Der alte Mann und sein Hund - Lesungsshow

Paderborn, Bonifatiusbuchhandlung
12.01.18

Und ich mach dummes Zeug - Haverkamp und Grosche spielen Hüsch

Düsseldorf, Theater der Luegallee
13.01.18

Und ich mach dummes Zeug - Haverkamp und Grosche spielen Hüsch

Düsseldorf, Theater der Luegallee
14.01.18

Neujahrsempfang, Moderation

Paderborn, Erzbistum
14.01.18

Und ich mach dummes Zeug - Haverkamp und Grosche spielen Hüsch

Düsseldorf, Theater der Luegallee
23.01.18

Bärenbude, Klassenzauber

Paderborn, Lutherschule
30.01.18

Bärenbude, Klassenzauber

Höxter, GGS Ottbergen
06.02.18

Bärenbude, Klassenzauber

Soest, GS Bruno
18.02.18

Der Abstandhalter

Lippstadt, Studiobühne
21.02.18

Bärenbude, Klassenzauber

Hamm, Carl-Orff-Schule
27.02.18

Bärenbude, Klassenzauber

Köln, Stephan-Lochner-Schule
06.03.18

Bärenbude, Klassenzauber

Moers, Gebrüder-Grimm-Schule
13.03.18

Bärenbude, Klassenzauber

Gummersbach, GGS Steinenbrück
20.03.18

Bärenbude, Klassenzauber

Wachtberg, KGS Wachtberg-Villip
23.03.18

Der Abstandhalter

Zielitz, Theaterbühne
10.04.18

Bärenbude, Klassenzauber

Paderborn, Elisabethschule
17.04.18

Bärenbude, Klassenzauber

Leichlingen, GGS Uferstraße
02.05.18

Bärenbude, Klassenzauber

Bünde, Grundschule Bünde-Mitte
Bild: Ann-Britta Dohle

Mit Selbstironie und Schabernack

Erwin Grosches Sicht auf die ganz einfachen Dinge des Alltags. Auf den Punkt gebracht von der wunderbaren Ann-Britta Dohle in der NEUEN WESTFÄLISCHEN.

„Wie aus heiterem Himmel“ fallen die Geistesblitze seit Jahren über den Kleinkünstler Erwin Grosche herein. Am Freitag begeisterte er auch mit seinem 14. Soloprogramm sein Publikum im trauten Amalthea-Theater.

Ihm gelingt wie keinem zweiten diese Verknüpfung alltäglicher Befindlichkeiten mit hintergründig philosophischer Weltbetrachtung. Des eingeschworenen Paderborners Glückseligkeiten liegen noch immer in der Welt des Alltags verborgen. Seine Freude an wunderlichen Instrumenten und seine kindliche Experimentierlust scheinen ungebrochen. Auch wenn er das Spannbettbezug gegen das besser gepolsterte Oberbett ausgetauscht hat und damit wie ein dicker Maikäfer über die Bühne stapft und Werbung für die Hausstaubmilbe, als vielleicht letztes überlebendes Insekt, macht.

Besonders gelungen ist die schräge Danksagung an den Busfahrer, dessen Busfahrt per Kameraprojektion über Erwin Grosches Hemdbauch läuft und schließlich auf seiner Stirn endet. „Wie schön Du Rathausplatz sagen kannst“.

Liebenswert, ein Rollwerk literarischer Bonmots, aber so fein mit Selbstironie und Schabernack und Alltag gewürzt, dass es einfach Freude macht, dem Künstler beim Phantasieren „beizustehen“.

Permalink
Bild: Marco Sievert

Und ich mach dummes Zeug

Schon manch wortwitzigen, bissigen und musikalischen Abend haben die beiden Kabarettisten Grosche und Haverkamp gemeinsam auf der Bühne bestritten. Jetzt haben wir und Sie die Chance, beide live im Theater an der Luegallee zu erleben.

Grosche und Haverkamp waren Bewunderer des unvergessenen Hanns Dieter Hüsch, dem sie auch freundschaftlich verbunden waren. Was lag also näher, ihrem großen Kollegen einen gemeinsamen Abend zu widmen.

„Und ich mach dummes Zeug“ heißt nicht nur eine Liedzeile von Hüsch, sondern ist auch Motto für dieses Programm. Es gibt Originalstücke von Hüsch, umarrangiert auf Grosche und Haverkamp, und es gibt Werke der beiden, die eine Wahlverwandtschaft mit Hüsch ahnen lassen. – In jedem Fall einmalig und höchst unterhaltsam. – Unbedingt hingehen!

Schon als Schüler spielte Erwin Grosche Hauptrollen an den Westfälischen Kammerspielen, verfasste Gedicht und Lieder. Schon bald wurden die Medien auf ihn aufmerksam. Die „Sendung mit der Maus“ nahm seine Lieder, das Satirefest in Berlin seine Szenen auf. Live-Auftritte im Fernsehen und auf großen Bühnen machten ihn schnell einem breiten Publikum bekannt.

Der Kabarettist Wendelin Haverkamp wurde einer breiten Öffentlichkeit durch zahlreiche eigene Radiosendungen im WDR, sowie durch seine Zusammenarbeit mit Hanns Dieter Hüsch in der Sendung „Hüsch & Haverkamp“ bekannt. Als Co-Autor einiger musikalischer Werke von Jürgen von der Lippe verhalf er manch liebem Ohrwurm zum Erfolg, z.B. „Guten Morgen, liebe Sorgen“.

Hommage an Hanns Dieter Hüsch von und mit Erwin Grosche und Wendelin Haverkamp

Freitag, 12. Januar 2018, 20.00
Theater an der Luegallee, Düsseldorf

Permalink
Bild: Verlag

Leseempfehlung des Monats

Erwin Grosches neues Buch „Jeder Vogel hat sein Nest“, mit den Illustrationen von Henrike Wilson, wurde vom Bookstart-Team der Südtiroler Landesverwaltung als Leseempfehlung des Monats Dezember 2017 ausgewählt.

„Auch jedes Tier hat ein Zuhause, doch keines gleicht dem anderen: Der Vogel liebt sein Nest, der Hund wohnt in seiner Hütte und das Schaf schläft am liebsten im Stall.Farbenprächtige Bilder und wunderbare Reime zeigen, dass nichts auf der Welt so schön ist wie das eigene Zuhause.“

Am Montag, dem 14. Mai 2018, um 15:30 kann man auch live dabei sein, wenn das Kinderbuch in der Stadtbibliothek Engen im Hegau vorgelesen wird. Im Anschluss an die Lesung wird gebastelt.

Informationen finden Sie unter www.foerderverein-stabi-engen.de

Bärbel Oetken und Judith Maier-Hagen
Telefon 07733 501839
stadtbibliothek.engen@web.de

Henrike Wilson, Erwin Grosche
Jeder Vogel hat sein Nest, Ravensburger, 2017
ISBN 978-3473436767

Permalink
Bild: Jörn Hannemann

Paderborner Bürgerpreis 2017

"Wir brauchen sie, die Vorbilder, die uns durch ihren Lebensmut begeistern und anstecken, die uns in ihrem konsequenten Handeln aber zugleich auch Maßstab und Richtschnur auf dem eigenen Lebensweg sein können", sagte Festredner Erwin Grosche.

Die Verleihung des Bürgerpreises fand am 1.12. im Paderborner Rathaus statt. Der Preis ging an einen Hospizdienst und einen Dolmetscherdienst.

Vorbilder müssten nicht perfekt sein. "Kannst du kein Stern am Himmel sein, sei eine Leuchte im Haus", zitierte der Paderborner Kabarettist und Kleinkünstler ein arabisches Sprichwort.

Bild: Kuratoriumsvorsitzender Stephan Kleine (rechts) überreichte Erwin Grosche als Dankeschön eine Glasstele.

Permalink
Bild: Rainer Timm

Jubliäum des Kreaforum Swistal Mohrenhoven

Zum 30 jährigen Jubliäum des Kreaforum Swistal Mohrenhoven spielte Erwin Grosche zum zehnten Mal in der ausverkauften Kreativitätsschule Mohrenhoven.

Für die Rückfahrt nach Paderborn zauberten ihm die gastfreundlichen Veranstalter zwei Verzehrpakete, die den Dom von Köln nicht mehr gesehen haben. So lecker war die reichhalte und gesunde Kost. Das Foto entstand kurz vor dem Verzehr. Erwin Grosche bedankt sich für alles und kommt gerne wieder.
Permalink
Bild: Juliane Befeld

Frau Tops und ihr neuer Mitbewohner

Im 10. Teil der Padersönlichkeiten besuchte Erwin Grosche eine Elsenerin, die sich trotz ihrer Krankheit nicht unterkriegen lässt.

Artikel als PDF
Permalink
Bild: Webseite

Unabhängige Filmemacher kommen zusammen

Am Rande des Erwin Grosche Auftritts im Mainzer Unterhaus am 21. 10. 2017 trafen sich die alternativen Filmproduktionsfirmen Double K und der Paderborner Bilderdienst zu einem ersten Gespräch, um über mögliche Kooperationen zu verhandeln.

Double K schickte Til Kuhles und Anna Donié ins Rennen, während sich der Paderborner Bilderdienst durch Erwin Grosche und Walter Ott vertreten ließ.

Nach Abbau anfänglicher Sprachschwierigkeiten der Kreativen aus Ostwestfalen und dem Saarland, wurden sehr schnell gemeinsame Vorlieben deutlich. Schon bald konnte man von einem Durchbruch in dem Dialog der eigenwilligen Filmfirmen sprechen. Nicht nur sind jetzt in Zukunft gemeinsame Filmprojekte von Double K und dem Paderborner Bilderdienst geplant, sondern die unabhängigen Filmfirmen werden auch versuchen auf gemeinsamen Festivals in OWL und dem Saarland ihre Filme zu fördern und einem größeren Publikum zugänglich zu machen.

Wir werden über Neuigkeiten, Fortschritte und aktuelle Projekte weiterhin berichten.

Permalink
Bild: Walter Ott

Neues Paderborner Stadtmuseum eröffnet

Mit der Eröffnung des neuen Stadtmuseums endet die Neuordnung der Museumslandschaft Paderborn. "Modern. Neu. Ungewöhnlich." So wirbt die Stadt Paderborn für das neue Museum.

Vier Medienstationen präsentieren als Erinnerungsspeicher Gedanken zu den Themen Liborius, Zerstörung, Fremde und Pader; sie stammen unter anderem von dem Autoren und Kabarettisten Erwin Grosche, vom Kabarettisten Michael "Stani" Greifenberg und vom Historiker Dietmar Klenke.

Erwin Grosche erzählt in einem Film vom kürzesten Fluss Deutschlands, der Pader. Nach dem Brotmuseum in Ulm und dem Paderborner HNF, dem größten Computermuseum der Welt, ist das Paderborner Stadtmuseum die dritte Ausstellungsfläche wo die Exponate von Erwin Grosche zu finden sind.

Kontaktadresse:

Stadtmuseum Paderborn
Am Abdinghof 11, 33098 Paderborn
Tel. 05251 88-1247

Permalink
Bild: Jan Braun / HNF

Erwin Grosche erklärt die Welt

Die Sensation ist perfekt. Erwin Grosche und sein Team wurden auch im neuen Jahr verpflichtet, wieder durch das HNF zu führen.

Unter dem Titel: „Mein HNF oder Warum frisst das Pferd keinen Gurkensalat?“, werden im Jahre 2018 wieder zwei Grosche-Touren vom HNF angeboten:

„Wir lassen den legendären Kabarettisten Erwin Grosche für uns sprechen und Sie dürfen sicher sein, dass Sie die Geschichte des Computers mit einer gehörigen Portion Humor und aus einem sehr persönlichen Blickwinkel serviert bekommen.“ (HNF).

Erleben Sie auf 6.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Informationstechnik – von den ersten Schriftzeichen über Schreib- und Rechenmaschinen bis zu frühen Computern und aktuellen Robotern. Nähere Informationen entnehmen sie bitte den Broschüren des HNF.

Erwin Grosche führt durch das größte Computermuseum der Welt.
Mitwirkende: Barbara Linnenbrügger, Heiko Grosche, Walter Ott u.a.

Permalink
Bild: Harald Morsch

Warmduscherreport Vol. 3 von und mit Erwin Grosche

Das Beste aus über 40 Jahren Kabarett. Die Bühnenshow, bei der nochmal Alles ausgepackt wird.

Das ist große Wortkunst und im besten Sinne des Wortes Kindertheater für Erwachsene. Nun hat Erwin Grosche noch einmal die Glanzstücke und Lieblingsszenen aus über vierzig Jahren Kabarettgeschichte ausgepackt.

Oft sind es Gegenstände des Alltags, die er heranzitiert, um das Leben schöner zu machen. Es ist die gottvertrauende Naivität, es ist die Schwäche des Kindes, aus der heraus Grosche die Kraft seiner Nummern entwickelt. Hier wird sanft und subtil gestreichelt. Es macht glücklich ihm dabei zuzuschauen. Er rührt an, er bringt zum Lachen, zum Nachdenken – und all das auf eine wunderbar leichte Art.

Grosches Experimentierlust kennt keine Grenzen. Gucken Sie sich diesen Mann an, solange es geht. Wer weiß. Er ist ein echter Abenteurer der inneren Welten. Eines Tages könnte er in ihnen verschwinden und nicht wiederkommen.

Warmduscherreport Vol.3 kann man ab dem Januar 2018 im deutschsprachigen Raum bewundern. Nähere Angaben gibt dann der Tourplan. Zu buchen ist es jetzt schon über:

Kulturbüro Nicole Ruppert

Am Wasserberg 3
53343 Wachtberg
Tel. 0228 93484670
Fax 0228 93484679
kb@kulturbuero.info

Permalink
Bild: Pendragon-Verlag

"Miss Paderborn" und "Der falsche Priester" in neuem Glanz

Im Pendragon Verlag sind Erwin Grosches Krimi-Klassiker "Miss Paderborn" und "Der falsche Priester" mit neuem Cover nochmal aufgelegt worden.

Friedrich Maikötter ist der ostwestfälische Detektiv, der gerne mal das Priestergewand mit Collar anlegt, denn damit fällt er im erzkatholischen Paderborn kaum auf - glaubt er.

In "Der falsche Priester" macht sich Maikötter mit seinem Neffen Gregor Deckel, den ihm seine Schwester als Praktikanten aufs Auge gedrückt hat, an die Beschattung eines untreuen Ehemannes und wird unversehens in eine Mordserie verwickelt. Weil ausgerechnet Maikötter immer die tiefgefrorenen Leichen findet, die einen Schal mit den Farben des SC Paderborn 07 um den Hals haben, steht er schnell bei Hauptkommissar Gökke als Verdächtiger ganz oben auf der Liste.

„Miss Paderborn“ ist Grosches zweiter Krimi um den Paderborner Detektiv Maikötter. Ein eisiger Winter in Paderborn. Eine Frau wird entführt, Paderborn steht vor der ersten Miss-Wahl in seiner Geschichte und Privatermittler Maikötter mittendrin. Sein Auszubildender und zugleich Neffe Deckel lernt bei diesem Fall eine Menge dazu. Beispielsweise wie wichtig lange Unterhosen bei einer nächtlichen Observierung sein können.

Beide Bücher sind im Pendragon Verlag wieder erhältlich.

Permalink
Bild: Bonifatius Verlag

Gedanken beim Gassigehen

Nun ist die Katze aus dem Sack. Die erste Kritik zum neuen Grosche Buch (Fotos: Juliane Befeld) „Der alte Mann und sein Hund – Warum der Hawaii-Toast auch schon bessere Zeiten gesehen hat“ ist im „Westfälischen Volksblatt“ erschienen.

Literaturkritikerin Vanessa Hillemeier ist angetan: „Der alte Mann definiert die Poesie neu und beschreibt Verlierer, die so liebenswert sind, dass der Leser gar kein Gewinner mehr sein möchte.“

Sie kommt zu dem Schluss: „Entstanden ist ein gedankenvolles, besinnliches Buch. Es regt den Leser zu eigenen Überlegungen an und überzeugt durch seinen sympathischen Hauptcharakter.“

„Der alte Mann und sein Hund – Warum der Hawaii-Toast auch schon bessere Zeiten gesehen hat“ (Bonifatius Verlag 2017)

Permalink
Bild: boje-Verlag

Und Löffel zu Löffel ins Löffelfach

Der neue Gedichtband von Erwin Grosche „Und Löffel zu Löffel ins Löffelfach“ wurde von der kinderbuch-couch.de besprochen. Das kann sich hören lassen.

Seit 2008 gibt es die Reihe „Gedichte für neugierige Kinder“. In der werden altgediente Kindergedichteschreiber mit lustigen, fröhlichen, ernsten und fantasievollen neuen Bildern neu belebt; und alle paar Bände ist ein zeitgenössischer Dichter dran.

"...Grosches Gedichte sind ein klasse Mittelweg zwischen dem, was eigentlich nur Reime sind und sich sonst oft in Kinderbüchern findet und beim Vorlesen und Vorsprechen Fremdscham verursacht. Und zwischen dem, was man Lyrik nennt und doch oft eher ernst, dunkel, alt und getragen daher kommt. Die Gedichte machen Spaß, hinterlassen beim Kind positive Assoziationen rund um Gedichte und legen so den Grundstein, das Schöne an Lyrik zu schätzen: dass in so wenigen Worten so viel drinstecken kann an Fantasie, Leben und Gefühlen. Grosches Gedichte dagegen darf man anfassen, dazu sind sie gemacht...“

Sigrid Tinz
Kinderbuch-Couch.de

Permalink
Bild: Walter Ott

Die heiteren Stadtspaziergänge 2017

Erwin Grosches heitere Stadtspaziergänge neigen sich leider wieder dem Ende zu. Bei 8 Stadtspaziergängen im Juni/Juli wurden 400 Einheimischen und Gästen (von außerhalb) kaum bekannte Sehenswürdigkeiten der Stadt Paderborn gezeigt.

Bei über 50 Mitwirkenden vor und hinter den Kulissen, ist das Groscheteam froh, das alle Führungen, trotz Regen, Schwüle und Hitze, so gut geklappt haben.

Neu dabei waren diesmal Stani, als Schütze Greitemeier und Gogo Gemke, der mit seiner Querflöte die Bartholomäuskapelle zum Klingen brachte. Erwin Grosche bedankt sich bei allen Mitwirkenden und besonders bei der Familie Weyher, der Familie Broer, dem Hutmachermeister Heinrichsdorff, den Helfern aus dem Raum für Kunst, den Leitern des Amaltheatheaters, den Mitspielern aus der Michaelstraße und den Mitarbeiter der Touristik Information.

„Es war eine Freude und eine Ehre durch meine besondere Heimatstadt zu führen“, fasst Erwin Grosche zusammen. Die nächsten Spaziergänge sind für den Juni/Juli 2018 geplant.

Führungen außerhalb dieses Zeitrahmens können auch direkt bei Erwin Grosche gebucht werden.

Kontakt: www.erwingrosche.de

Permalink
Bild: Reinhard Jäger

Lesereise in Vorarlberg 2015

Einer der genügsamsten Filmregisseure Ostwestfalens, Reinhard Jäger, hat wieder seine unverwechselbaren Eindrücke festgehalten.

In ruhigen klaren Bilder vermittelt der Driburger Tausendsassa einen authentischen Eindruck der zweiten Grosche-Lesereise im Oktober 2015 durchs wunderschöne Voralberg. So erlebt man Kinderkonzerte mit aufgeweckten Kindern, kurze Erholungspausen und ewiger Sonnenschein, so weit man sehen kann.

Reinhard Jäger wechselt diesmal zwischen ruhigen Standbildern und aufgekratzten Konzerteindrücken. So bekommt man einen guten Eindruck von der Fähigkeit des Paderborner Erwin Grosche die Kinder nicht nur zu unterhalten, sondern auch zum Nachdenken anzuregen. Ein großartiger Film von einem bescheidenen Filmregisseur. Unbedingt anschauen!

Permalink
Bild: Harald Morsch

Paderborner Kinderbuchverlag gegründet

Es ist geschafft. Endlich wurde der mutige Paderborner Kinderbuchverlag gegründet.

Der Herausgeber Harald Morsch („DAS HEFT“) tat sich mit Erwin Grosche zusammen, um den kleinen aber feinen Paderborner Kinderbuchverlag auf die Beine zu stellen.

Geplant ist, Romane und Gedichtbücher von Paderborner Kinderbuchautoren zu veröffentlichen. Anlässlich der Paderborner Kinderbuchtage wird nun der Grosche-Klassiker „Anne und die Bankräuber“ (früher bei cbj veröffentlicht) ein Kinderkrimi von Erwin Grosche (für Kinder von 7 bis 12 Jahren), neu bearbeitet und mit farbigen Illustrationen von Christoph Mett geschmückt, in die Welt geschickt.

Es ist zu hoffen, dass der kleine Verlag von vielen Leser und Buchhandlungen unterstützt wird. Natürlich kann man zu dem Buch auch immer noch die szenische Lesung mit Erwin Grosche und seiner Tochter Lisa buchen, wo nicht nur gelesen, sondern auch gesungen und gerappt wird. Alle Schauplätze des Buches werden dazu als Film gezeigt.

Das Buch kann man bestellen zum Preis von 9.90 Euro beim Paderborner Kinderbuchverlag

Permalink

Neuigkeiten

Mit Selbstironie und Schabernack

Erwin Grosches Sicht auf die ganz einfachen Dinge des Alltags. Auf den Punkt gebracht von der wunderbaren Ann-Britta Dohle in der NEUEN WESTFÄLISCHEN.

Und ich mach dummes Zeug

Schon manch wortwitzigen, bissigen und musikalischen Abend haben die beiden Kabarettisten Grosche und Haverkamp gemeinsam auf der Bühne bestritten. Jetzt haben wir und Sie die Chance, beide live im Theater an der Luegallee zu erleben.

Leseempfehlung des Monats

Erwin Grosches neues Buch „Jeder Vogel hat sein Nest“, mit den Illustrationen von Henrike Wilson, wurde vom Bookstart-Team der Südtiroler Landesverwaltung als Leseempfehlung des Monats Dezember 2017 ausgewählt.

Paderborner Bürgerpreis 2017

"Wir brauchen sie, die Vorbilder, die uns durch ihren Lebensmut begeistern und anstecken, die uns in ihrem konsequenten Handeln aber zugleich auch Maßstab und Richtschnur auf dem eigenen Lebensweg sein können", sagte Festredner Erwin Grosche.

Jubliäum des Kreaforum Swistal Mohrenhoven

Zum 30 jährigen Jubliäum des Kreaforum Swistal Mohrenhoven spielte Erwin Grosche zum zehnten Mal in der ausverkauften Kreativitätsschule Mohrenhoven.

Frau Tops und ihr neuer Mitbewohner

Im 10. Teil der Padersönlichkeiten besuchte Erwin Grosche eine Elsenerin, die sich trotz ihrer Krankheit nicht unterkriegen lässt.

Unabhängige Filmemacher kommen zusammen

Am Rande des Erwin Grosche Auftritts im Mainzer Unterhaus am 21. 10. 2017 trafen sich die alternativen Filmproduktionsfirmen Double K und der Paderborner Bilderdienst zu einem ersten Gespräch, um über mögliche Kooperationen zu verhandeln.

Neues Paderborner Stadtmuseum eröffnet

Mit der Eröffnung des neuen Stadtmuseums endet die Neuordnung der Museumslandschaft Paderborn. "Modern. Neu. Ungewöhnlich." So wirbt die Stadt Paderborn für das neue Museum.

Erwin Grosche erklärt die Welt

Die Sensation ist perfekt. Erwin Grosche und sein Team wurden auch im neuen Jahr verpflichtet, wieder durch das HNF zu führen.

Warmduscherreport Vol. 3 von und mit Erwin Grosche

Das Beste aus über 40 Jahren Kabarett. Die Bühnenshow, bei der nochmal Alles ausgepackt wird.

"Miss Paderborn" und "Der falsche Priester" in neuem Glanz

Im Pendragon Verlag sind Erwin Grosches Krimi-Klassiker "Miss Paderborn" und "Der falsche Priester" mit neuem Cover nochmal aufgelegt worden.

Gedanken beim Gassigehen

Nun ist die Katze aus dem Sack. Die erste Kritik zum neuen Grosche Buch (Fotos: Juliane Befeld) „Der alte Mann und sein Hund – Warum der Hawaii-Toast auch schon bessere Zeiten gesehen hat“ ist im „Westfälischen Volksblatt“ erschienen.

Und Löffel zu Löffel ins Löffelfach

Der neue Gedichtband von Erwin Grosche „Und Löffel zu Löffel ins Löffelfach“ wurde von der kinderbuch-couch.de besprochen. Das kann sich hören lassen.

Die heiteren Stadtspaziergänge 2017

Erwin Grosches heitere Stadtspaziergänge neigen sich leider wieder dem Ende zu. Bei 8 Stadtspaziergängen im Juni/Juli wurden 400 Einheimischen und Gästen (von außerhalb) kaum bekannte Sehenswürdigkeiten der Stadt Paderborn gezeigt.

Lesereise in Vorarlberg 2015

Einer der genügsamsten Filmregisseure Ostwestfalens, Reinhard Jäger, hat wieder seine unverwechselbaren Eindrücke festgehalten.

Paderborner Kinderbuchverlag gegründet

Es ist geschafft. Endlich wurde der mutige Paderborner Kinderbuchverlag gegründet.

Bücher - Musik - Filme

Wie ich mit Gott eine Matratze kaufte, Buch

Wer anders als der Paderborner Kleinkünstler und Autor könnte so unschuldig, undogmatisch und ohne jede Peinlichkeit über das Phänomen Gott schreiben? Und das, ohne sich selbst zu verleugnen.

Auch Grosches neuer Erzählband steckt voller Slapstick-Ideen und skurriler Momente, wie sie nur Erwin Grosche zufliegen. [...] Gott ist übrigens ein netter, sympathischer Patron, der allerdings in seinem Tchibo-Trainingsanzug der modernen Welt einigermaßen hilflos und staunend gegenübersteht. [...] Ein schöner, oft auch nachdenklich machender Lesespaß.

Walter Gödden (Westfalenspiegel)

www.bonifatius-verlag.de

Kurze Strecken gehen Vögel auch zu Fuss, Buch

Letzte Erkenntnisse und wichtige Anmerkungen. Aphorismen, Alltagsbeobachtungen, Wahrheiten und Weisheiten.

Erwin Grosche kreiert seine eigene Metaebene. Realität, Wunsch und Wahnvorstellung fliessen ineinander. Mitten im Idyll der ostwestfälischen Provinz.

"Lasst uns zusammen wunderbar sein."

Erschienen im NordPark-Verlag.

www.nordpark-verlag.de

Weißer Sonntag, Kriminalroman

Eine Leseempfehlung von Jochen Grywatsch (Westfalenspiegel).

Skurril und spannend in Paderborn: Neun Kommunionkinder in der Hand eines Geiselnehmers, und das ausgerechnet am Weißen Sonntag in Paderborn. Privatdetektiv Maikötter schlüpft in die Rolle eines falschen Priesters, um mit dem Täter zu verhandeln.

Was sich dann entspinnt, ist ein Kriminalroman erster Güte, eine ebenso spannende wie mitunter aberwitzige Geschichte. Erwin Grosche hat im letzten Teil seiner Kriminal-Trilogie um den kauzigen Friedrich Maikötter eine Geschichte um Schuld und Sühne, um Missbrauch und Schuld erdacht, die nur so strotzt vor Lokalkolorit – geradezu ein Florilegium skurriler Paderborner Kuriositäten.

Erschienen im NordPark-Verlag

www.nordpark-verlag.de

Basti Blitzmerker und die Rätselfreundin, Buch

Es war der April 1998 als Erwin Grosche und Dagmar Geisler ihr erstes Buch im dtv junior Verlag in München herausbrachten. „Basti Blitzmerker und die Rätselfreundin“ richtete sich an alle Erstleser, die Spaß am Entdecken und Schreiben hatten. „Oh Gott, Basti Blitzmerker! Wann errätst du endlich den Namen von dem Mädchen, das deine Freundin sein will? Du musst doch nur die Lücken in ihren Ratebriefen ergänzen, dann hast du alle Buchstaben ihres Namens zusammen.“ Das Buch wurde ein großer Erfolg.

Da noch heute viele LehrerInnen nach diesem Buch suchen, stellen wir es hier auf die Seite. Liebe LehrerInnen und Rätselfreunde, ladet das Buch kostenlos herunter. Dagmar Geisler und Erwin Grosche freuen sich darüber. Alle Kinder werden daran ihre Freude haben. Viel Spaß an „Basti Blitzmerker und die Rätselfreundin“!

Download als PDF

Der Berg, CD

Erwin jingelt sich galant aus der Midlife-Crisis. Auf diesem im Jahr 2005 erschienenen Album wird er dabei begleitet von einem grossartig bissigen Toto Blanke (†).

Geniesser heulen Rotz und Wasser, weil diese Perle des narrativ-lyrischen Chansons nicht auf Vinyl erhältlich ist. Aber als Download!

GooglePlay

Verzeih - Der große Entschuldigungsfilm, DVD

In 52 Minuten kann man erleben, wie das Schicksal das Leben von völlig unterschiedlichen Menschen zusammen bringen kann.

Herr Willschneider (Erwin Grosche) ist traurig. Ein Arzt (Tom Göstenmeier) hat bei ihm eine unheilbare Krankheit festgestellt. Er beauftragt zwei Killer (Stani, Henrik Fockel) seinem Leiden ein Ende zu bereiten. Zusammen mit Schwester Müller (Barbara Linnenbrügger) macht er sich noch auf den Weg, um sich bei Hund Engelchen (Charlotte) und Tochter Erna (Lisa Grosche) zu entschuldigen.

Bestellbar auf DVD.

Trailer auf Youtube

UNSER KLEINES KRANKENHAUS/ Padermanns Abenteuer 1-5, DVD

Frau Doktor Blaus Diagnose ist eindeutig: Superkräfte! Schon treten die beiden Schurken Roter Koch und Nasenmann auf den Plan, die Padermann sein Glück nicht gönnen. Kann Padermann die Welt vor ihrem 64-Strahl-Regen retten?

Welche Rolle spielt Geschwindigkeit, wenn ein Aufzug im Spiel und die Ampel rot ist? Was verbirgt sich hinter Engelchens zuckersüßer Fassade?

Grosche: "Eigentlich ist das ja ein Tanzfilm."

Bestellbar auf DVD, aber auch komplett auf Youtube.

Anne und die Bankräuber, Jugendroman

Schräge Schurken, clevere Kinder und herrliche Verwicklungen.

Ein trotteliges Bankräuberduo, 80.000 Euro Diebesgut und Papas Lieblingsschuhe, ohne die er nirgendwohin fährt, machen das Buch zu einem grandiosen Erlebnis, in der nicht zuletzt zwei Supermarkttüten eine tragende Rolle spielen.

Das Buch ist zu empfehlen für Kinder ab 7 Jahren und für Leseratten die im 3. und 4. Schuljahr sind.

Nähere Informationen und Bestellungen beim Paderborner Kinderbuchverlag.

www.kinderbuchverlag-paderborn.de

König bin ich gerne - Geschichten und Gedichte für Kinder

Gedichte, Lieder, Quatschgeschichten – Vorlesespaß für die ganze Familie. Aufwändig und farbenprächtig illustriert von Dagmar Geisler.

STÖÖÖÖÖHN! Macht der Föhn im Badezimmer, und Seifengedichte und Zahnpastageschichten helfen beim Waschen. Traumgedichte, Reisegeschichten und viele andere lustige Texte begleiten durch die täglichen Alltagsabenteuer.

Ein starker Tipp für die kleinen im Vorlesealter.

Nähere Informationen und Bestellungen beim Paderborner Kinderbuchverlag.

www.kinderbuchverlag-paderborn.de

Guten Tag Guten Tag auch, CD

Kinderlieder von Erwin Grosche und den Flamingos. Freche und leise. Geschichten von der Windkarte und der Auf Wiedersehn Straße, Bewegungslieder und Quatschgedichte.

Leise, treffsicher, freundlich und bisweilen über sich selbst staunend: Erwin Grosche ist und bleibt einer der liebenswertesten Wort-Artisten, die wir haben.
(Lothar Sand, Eselsohr - Heft 6, Juni 2016)

Nähere Informationen und Bestellungen beim Paderborner Kinderbuchverlag.

www.kinderbuchverlag-paderborn.de